Propagandhi - Victory Lap

|   Musik

Das neue Album der Band Propagandhi - Victory Lap ist ein weiterer Meilenstein in der Bandgeschichte. Am besten man hört selber rein und macht sich einen Eindruck. Wie immer sind die Lyrics und die Kraft der Songs besonders hervorzuheben.

Weitere Infos zur Band:

Der Musikstil der Band hat sich im Laufe der Jahre stark verändert. Während das frühe Schaffenswerk von Melodic Hardcore, Punk-Rock und Hardcore Punk geprägt war, überwiegen auf den späteren Alben Elemente aus Thrash-Metal und Progressive Rock. Die Band selbst bezeichnet ihren eigenen Stil seit jeher als „Progressive Thrash“. Als stilistischer Wendepunkt kann das Album Today's Empires, Tomorrow's Ashes von 2001 gesehen werden. Der sarkastische Humor der Band wurde weitestgehend abgelegt, musikalisch beginnt hier Propagandhis Öffnung hin zum Metal. Chris Hannahs Gesang wurde deutlich klarer und melodischer und bildet einen Kontrast zu den Screams des neu dazugestoßenen Bassisten Todd Kowalski. Auf den folgenden Alben wurde dieser Stilwechsel weiter verfolgt, etwa in Form komplexerer Songstrukturen und tiefgründigeren, oft auch persönlichen Texten.

Als musikalische Einflüsse nennen die Bandmitglieder sowohl Punk- und Hardcore-Bands wie Dead Kennedys, D.O.A., Dayglo Abortions, NoMeansNo, I-Spy und SNFU, als auch Thrash-Metal und Progressive-Rock-Bands wie Voivod, Rush, Sacrifice, Giant Sons und Razor.

Lyrisch verarbeiten Propagandhi sozialkritische, politische und persönliche Themen wie Menschenrechte, Frauenrechte, Tierrechte, Homophobie und Nationalismus.

Wikipedia

Propagandhi - Victory Lap

  • Veröffentlichungsdatum: 29. September 2017
  • Laufzeit: 37:00
  • Format: CD / LP / Download
  • Label: Epitaph

Bisherige Studioalben:

  1. 1993: How to Clean Everything (Fat Wreck Chords)
  2. 1996: Less Talk, More Rock (Fat Wreck Chords)
  3. 2001: Today’s Empires, Tomorrow’s Ashes (G7 Welcoming Committee)
  4. 2005: Potemkin City Limits (G7 Welcoming Committee)
  5. 2009: Supporting Caste (G7 Welcoming Committee/Smallman Records)
  6. 2012: Failed States (Epitaph Records)
  7. 2017: Victory Lap (Epitaph Records)
Zurück